Seit dem 09.09. gilt eine Reisewarnung für die französische Region Nouvelle-Aquitaine. Deshalb muss das langersehnte SurfCamp in diesem Jahr leider ausfallen. Dein Sport-Referat hat hier eine Stellungnahme zur Absage für Dich verfasst:

Liebe Studis, 

entgegen unserer Erwartungen wurde am 09.09. über unseren Kooperationspartner Wave Tours bekannt gegeben, dass die Surf Reise dieses Jahr ausfällt. Zu Beginn unserer Planung hatten wir es uns zum Ziel gesetzt, den Studierenden unserer Hochschule – trotz Corona und den damit einhergehenden Einschränkungen – eine Surf Reise anzubieten.

Anfang September lagen die Infektionszahlen für unser Reisegebiet (Les Landes) bei ca. 20 Infizierten (pro 100.000 Bewohner), weswegen damit zu rechnen war, dass die Reise stattfindet. Dem AStA sowie den Teilnehmern des Camps war bewusst, dass die Reise abgesagt werden würde, sobald es zu einer erneuten Reisewarnung für das Zielgebiet kommt. 

Am 09.09. um 19 Uhr wurde die Reisewarnung des Auswärtigen Amts dann offiziell auf das Gebiet Nouvelle-Aquitaine, in welchem auch unser Reiseziel liegt, ausgeweitet. In Les Landes sind derzeit 36,4 Neuinfektionen auf 100.00 Bewohner gemeldet (Stand: 09.09.). Auch wenn dies verhältnismäßig geringe Infektionszahlen sind, hat die Gesundheit unserer Studierenden oberste Priorität. Die Fahrt in ein Risikogebiet ist daher für uns ausgeschlossen.

Wir bedauern, dass die Reise aufgrund der wieder steigenden Infektionszahlen nicht stattfinden kann und wünschen unseren Studierenden weiterhin beste Gesundheit. 

Gemeinsam können wir nur auf eine Verbesserung der allgemeinen Lage hoffen, sodass eine Studi Reise im nächsten Jahr wieder stattfinden kann. 

Beste Grüße, passt auf euch auf! Euer Referat Sport