Am Donnerstag hieß es wieder: Spende Blut, rette Leben! Zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) hat Dein AStA in der Aula am Campus Linden ein Blutspende veranstaltet. Knapp 30 Teilnehmende kamen zur Spende, darunter auch viele Erstspender*innen. Im Anschluss gab es für alle belegte Brötchen und andere Snacks.

„Alles hat reibungslos geklappt, vor allem durch die vielen netten Menschen, die mitgeholfen haben“, berichtet Kultur-Referentin Elisa Ohm. Elisa war nicht nur für die Organisation der Blutspende zuständig, sondern hat auch selbst zum fünften Mal gespendet: „Der Ablauf ist gut geregelt und unterscheidet sich kaum von Spenden vor Corona“. Die Teilnehmenden konnten sich vorab Online einen Termin sichern oder auch spontan vorbeikommen. Neben den allgemeinen Abstands- und Hygienemaßnahmen wurde bei allen Spender*innen Fieber gemessen.

Seit Beginn der Corona-Pandemie ist der Vorrat an Blutkonserven knapp. Weniger Menschen nehmen an den Spenden teil, mancherorts konnten Termine wegen der Corona-Auflagen nicht stattfinden. Trotzdem werden in Deutschland nach wie vor täglich rund 15.000 Blutspenden benötigt! Gemeinsam mit dem DRK organisiert Dein AStA zweimal pro Semester Blutspenden an verschiedenen Standorten. Im Newsletter oder zum Beispiel über Instagram wirst Du über kommende Termine informiert. Dein AStA freut sich auf Dich!