Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag 2017

Von   /  1. März 2017  /  Keine Kommentare

 

 

Auftaktveranstaltung
Montag, d. 06.03.2017
Uhrzeit: 18 Uhr
Ort: Theatersaal – Campus Kleefeld

Veranstaltungsprogramm
Donnerstag, d. 16.03.2017
Uhrzeit: 11:00 – 16:00 Uhr
Ort: Aula – Campus Kleefeld

 

 

Als Auftaktveranstaltung zum Internationalen Frauentag zu feministisch-postkolonialen Perspektiven lädt das Gleichstellungsbüro der Hochschule Hannover am Montag, den 06.03. zu einem Filmabend mit dem Dokumentarfilm NO LAND’S SONG ein.

In NO LAND’S SONG folgen wir der jungen Komponistin Sara Najafi auf ihrem Weg und Kampf für mehr Gleichberechtigung und künstlerische Freiheit.
Seit der Islamischen Revolution von 1979 ist es Frauen im Iran verboten, öffentlich Solo zu singen – zumindest vor einem männlichen Publikum.
Sara Najafi, Schwester des Regisseurs Ayat Najafi, widersetzt sich der Zensur und Tabus und ist fest entschlossen, in ihrer Heimatstadt Teheran ein Konzert mit weiblichen Solosängerinnen zu organisieren. Als Unterstützung für diese Herausforderung arbeitet sie mit iranischen und französischen Musikerkolleg*Innen zusammen. Der Regisseur fängt die Absurdität der repressiven Politik ein und zeigt, wie sich die Frauen trotz allem nicht entmutigen lassen.

Der Film wurde 2014 auf dem Montrèal Film Festival uraufgeführt und hat etliche Independent Film Auszeichnungen erhalten.
Weitere Informationen

OMU, 95min, Deutschland/Frankreich/Iran, Regie: Ayat Najafi

 

Weiter geht das Veranstaltungsprogramm am Donnerstag, den 16.03. Von 11:00 – 14:15 Uhr gibt es am Campus Kleefeld Infostände u. a. des FSR Soziale Arbeit, der Gleichstellungsakteur*Innen der HsH, der Amadeu Antonio Stiftung sowie einen Büchertisch vom AnnaBee Buchladen.

Außerdem wartet in der Aula in Kleefeld ein buntes Programm auf Euch:

11:30 Uhr – Begrüßung

11:45 Uhr – Islamischer Feminismus:
Geschichte, Gegenstand und Methoden

12:05 Uhr – Warum „White Feminism“ Rassismus ist

12:25 Uhr – Podiumsdiskussion

13:20 Uhr – Infostände und Austausch

14:15 Uhr – Workshop „Anti-Genderismus – Strategien
und Gegenstrategien“