Dein AStA braucht Dich! Bis zum 13. Oktober läuft die Bewerbungsfrist für die AStA-Wahl 2019. In dieser Woche stellen wir Dir drei Referate mit den aktuellen Referent*innen und ihren Aufgaben vor, um Dir einen Überblick über die Tätigkeiten und Möglichkeiten in einem AStA-Referat zu geben. Eine Übersicht über alle Referate findest Du hier!
Heute erfährst Du alles Über Julian. Er kümmert sich um das Referat Hochschulpolitik.

Wer bist du und was studierst du?

Ich bin Julian , 24 Jahre alt und studiere im 4. Semester Wirtschaftsingenieur im Schwerpunkt Maschinenbau.

Was genau ist deine Aufgabe im AStA?

Ich bin für hochschulpolitische Themen zuständig. Dieses Feld kann man relativ weit definieren. Ich setze mich für verschiedene Themen ein, die akutell für die Studierenden wichtig sind. Von der Finanzierung der Studentenwerke über die Problematik der Wohnungsnot bis zur Verbesserung des Niedersächsischen Hochschulgesetz, meine Arbeit deckt viele Bereiche ab. Außerdem vertrete ich die Studierenden der Hochschule Hannover gegenüber der LandesAstenKonferenz, dem Zusammenschluss der Niedersächsischen Asten, und auch gegenüber der Regional- und Landespolitik. Aktuell arbeite ich mit studentischen Vertreter*innen der StuWerke und andren Asten daran die Finanzierung der Studentenwerke zu verbessern. Ziel ist es, die Studierenden zu entlasten und die Landesregierung finanziell wieder mehr in die Verantwortung zu nehmen.

Gibt es besondere Aufgaben in deinem Referat?

Durch die monatlichen Treffen der Lak in ganz Niedersachsen ist man jeden Monate für einen Tag in an einer anderen Uni. Die Aufgaben sind sehr abwechslungsreich, je nachdem welche Projekte anstehen.

Was sollte man mitbringen, wenn man sich für das Referat bewirbt?

Beharrlichkeit, eine offene aufgeschlossene Persönlichkeit, die Fähigkeit Leute zu motivieren und offen auf Menschen zuzugehen. Es hilft auf jeden Fall auch, wenn man sich Namen und Gesichter gut merken kann, denn man trifft eine ganze Menge neuer Menschen.

Welches Ereignis aus deiner Amtszeit wird dir besonders in Erinnerung bleiben?

Das Projekt, das mir am meisten Spaß gemacht hat, war für die Mensa am Expoplaza einzustehen. Es ist schön, wenn man sieht wie die vielen Stunden Arbeit Früchte tragen und die Studierenden vor Ort motiviert sind und sich mit einbringen. Vor allem die Besetzung des Buffets des „Niedersächsischen Digitalgipfels Gesundheit“ am Campus hat mir viel Spaß gemacht, da ich direkt mit den Studierenden vor Ort zusammenarbeiten konnte. Gemeinsam haben wir wirklich etwas bewirkt.

Hast du einen Tipp für die Bewerber*innen?

Nicht zu leicht abwimmeln lassen! Oft heißt es am Anfang, dass etwas nicht geht, dass es kein Geld gibt. Mit solchen Antworten darf man sich nicht zufrieden geben, man sollte an den eigenen Ideen festhalten und dafür einstehen. Auch vor festgefahreren Strukturen sollte man sich nicht abschrecken lassen. Denn nur, weil etwas schon immer so gemacht wurde muss es nicht gut sein.

Du möchtest auch an spannenden Projekten in der Hochschulpolitik arbeiten, hast keine Berührungsängste gegenüber der Landespolitik und übernimmst gerne Verantwortung? Perfekt! Hier findest Du weitere Informationen über die verschiedenen Referate und Kontaktdaten. Dein AStA freut sich auf Dich!

Julian ist Referent für Hochschulpolitik. Sein Herzensprojekt war das Engagement rund um die Mensa am Standort Expoplaza.
Gemeinsam mit den anderen Referent*innen engagiert sich Julian in Deinem AStA für Dich!